Tradition

und artgerechte Tierhaltung

Mitten in der Lüneburger Heide liegt unser fünfhundert Jahre alter Bultmanns Hoff. Landwirtschaft und Viehzucht haben die Menschen hier schon immer betrieben. Auf hundert Hektar saftigem Grün wachsen unsere Angus- und Limousin Rinder mit viel Ruhe und Bewegung auf. Gräser, Blumen und Wiesenkräuter bieten ihnen den natürlichsten und gesündesten Speiseplan. Wir verzichten komplett auf Mastfutter und Wachstumshormone. Wir sind davon überzeugt: Gesunde Rinder brauchen kein Antibiotika. Die meiste Zeit des Jahres sind die Tiere auf der Weide. Die Wintermonate verbringen sie auf Stroh in einem großzügigen Stall mit viel Tageslicht, frischer Luft und einem Wiesentor für kurze Spaziergänge. Unsere Tiere werden bei uns geboren und laufen mindestens zwei Sommer bei uns in der Herde.

HÖCHSTE QUALITÄT

ohne Stress

Wir schlachten ein bis zwei Mal im Monat. Für uns ist wichtig: Das Tier soll ein Minimum an Stress erleben. Lange und anstrengende Transporte entfallen. Unser Schlachter hat seinen kleinen Betrieb in direkter Nachbarschaft. Er schlachtet unter tierärztlicher Aufsicht, direkt bei uns am Hof. So kann er sich voll und ganz auf das Tier konzentrieren. Bei uns gibt es keine klimaschädlichen Importe aus Übersee, alles entsteht bei uns auf dem Hof – selbst das Heu kommt aus dem eigenen Anbau. Über sieben Jahre Erfahrung in der Rinderzucht zeigen uns: Ökologische Weidehaltung sorgt dafür, dass sich die Tiere natürlich entwickeln und dass es ihnen gut geht. Das Ergebnis ist saftiges, zartes und geschmacksintensives Fleisch.

Keine Umwege

Auf ‚Tierwohl achten‘ bedeutet, Wege kurz zu halten. Bei uns sind es gerade mal zwei Stationen: Von der Wiese zum Schlachter, danach direkt zu Dir. Die kurze Handelskette ist ein wichtiger Bestandteil unseres Qualitätsanspruchs. Kein unnötiger Zwischenhandel, dafür enge Zusammenarbeit mit unseren Partnern. Das gilt auch für unsere Verpackung und den Versand. Unsere Isolierverpackung wird aus Hanf hergestellt. Es ist ein hundertprozentiges Naturprodukt und komplett kompostierbar. Der gekühlte Expressversand mit einer garantierten Zustellung bis 12 Uhr mittags stellt die Frische sicher. Dadurch macht der digitale Hofladen traditionelle Bezugsquellen für alle zugänglich. Und der Direktvertrieb bietet preisliche Vorteile.

Zum Hofladen

Digitale
Nachbarschaft

Das Leben, das wir zunehmend leben, entfernt uns immer weiter vom, einst selbstverständlichen, Umgang mit Acker und Tier. Wir bekommen heute fast alles überall und günstiger denn je. Uns ist in vielen Fällen beim Konsumieren der Qualitätsanspruch verloren gegangen. Wir wollen einen Teil dazu beitragen, das Bewusstsein für die traditionelle Herstellung von Nahrungsmitteln und insbesondere Fleisch zu schärfen. Gemeinsam mit Dir etablieren wir bewussten Esskonsum. Durch digitale Lösungen können wir enger zusammenwachsen und die Infrastruktur feiner knüpfen, um direkte Bezugsquellen möglich zu machen. Das erleichtert den Alltag und bietet den traditionellen Handwerksbetrieben eine solide und fair honorierte Grundlage. Das gute, alte Handwerk von Landwirt und Metzger erfährt zudem wieder Wertschätzung und Begeisterung: Auf zahlreichen Höfen, in Restaurants und vielleicht auch in deiner Küche. Es lohnt sich, denn unsere Leidenschaft für ausgezeichnete Qualität wirst du schmecken!

„Natürlich interessiert mich die Zukunft. Ich will schließlich den Rest meines Lebens darin verbringen.“

Mark Twain

Das sind wir

Beste Freunde mit der Liebe zu gutem Rindfleisch

Bultmanns Hoff sind wir: Niko, Max und Patrick. Beste Freunde, Mitte dreißig und jeder mit kleiner Familie. Zwölf Jahre sind wir gemeinsam in eine Klasse gegangen. Wir lieben Fleisch – insbesondere Rindfleisch. Vor einigen Jahren haben wir uns entschieden, eigene Rinder zu halten und zu schlachten. Warum? Wir sind selbst Verbraucher und wollten nicht länger in Unkenntnis darüber bleiben, wie die Tiere gehalten, transportiert und ihr Fleisch produziert wird. Heute haben wir eine Herde mit über vierzig Angus- und Limousin Rindern, die auf unseren Weiden bei Lünzen am Rande der Lüneburger Heide stehen und grasen. Wir schauen uns genau auf die Finger und sind dabei absolut transparent. Du bist herzlich eingeladen, uns zu besuchen und dir alles anzuschauen. Unser Ziel ist einfach: Gesundes und qualitativ hochwertiges Rindfleisch zu produzieren. Fair für das Tier, ressourcenschonend für die Umwelt. Wir verwerten das Tier komplett, d.h. niemand bekommt einfach nur ein Stück Filet oder zwei Rouladen, sondern auch Roastbeef, Hackfleisch oder etwas Gulasch, so dass am Ende nichts übrig bleibt. Das ist für uns der einzig mögliche Kreislauf, in dem wir guten Gewissens Rinder halten, ihr Fleisch verarbeiten und vertreiben können.

Patrick

Betriebswirt

„Ich liebe saftiges Rumpsteak und zartes Filet. Aber ich will es zu den fairsten und besten Bedingungen für Tier und Umwelt. Bewusster Verzicht und Wertschätzung spielt dabei eine entscheidende Rolle.“

Max

Kommunikationswirt

„Ich hatte schon immer den Drang, gemeinschaftlich ursprüngliche Produkte zu etablieren. Unsere Rinder sind robust und stehen fast das ganze Jahr auf der Weide. Ein natürlicheres Fleisch kann es kaum geben.“

Niko

Landwirt

„Rinder sind unglaublich gutmütige Tiere. Im Umgang mit Tieren und der Produktion von wertvollem Fleisch habe ich zu oft gesehen, wie man es falsch machen kann. Ich will es richtig und besser machen.“